Festgeld als sichere und stabile Geldanlage


Wer gerne etwas Geld zur Verfügung hat und dieses Anlegen möchte, kann es mit einem Festgeldkonto versuchen. Das Festgeldkonto bietet eine sichere stabile Art der Geldanlage. Hierfür wird ein gewisser Betrag des Tagesgeldes zu bestimmten Vereinbarungen auf ein Konto eingezahlt. Die Laufzeit und die Zinsen sind fest vorgeschrieben und können nicht von der Bank verändert werden. Das Geld, das auf dem Konto liegt, wird nun einfach verzinst und kann somit immer wieder neu als Geldanlage genutzt werden. Allerdings sollte dieses Geld zu den finanziellen Mitteln gehören, die nicht für die nächste Zeit benötigt werden. Denn wenn das Geld einmal auf das Tagesgeldkonto eingezahlt wurde, ist es nicht möglich als Kunde darüber, zu verfügen.

Das Geld wird durch die Festgeldzinsen fest verzinst und falls es dringend vorzeitig benötigt wird, muss vom Kunden eine sehr hohe Gebühr gezahlt werden oder es muss auf einen Teil der Festgeldzinsen verzichtet werden.

Alternativ zu einem Festgeldkonto kann auch das Tagesgeld in einem Tagesgeldkonto als Geldanlage genutzt werden. Das Tagesgeld ist auch eine sichere Möglichkeit der Anlage und weitaus flexibler als das Festgeld. Es kann jederzeit auf das Konto zugegriffen und gekündigt werden. Allerdings sollte hier dem Anleger bewusst sein, dass die Zinsen nicht festgelegt werden können, sondern immer schwankend sind. Somit kann das Tagesgeld zu einem hohen aber auch zu einem niedrigen Zinssatz verzinst werden.

Wer gerne Fonds als Kapitalanlage nutzen möchte, dem stehen viele Möglichkeiten offen. Ein Fond überzeugt durch Flexibilität. Es können auch niedrige Beiträge in den Fond eingezahlt werden. Bei der Geldanlage durch einen Fond besteht für den Anleger die Möglichkeit, mit geringen Einzahlungen, nach einiger Zeit ein enorm hohes Vermögen zu bilden.

Natürlich ist die Geldanlage durch Fonds wesentlich riskanter als die Anlegung mit Tagesgeld oder Festgeldkonten. Dennoch ist auch hier eine Möglichkeit der sicheren Anlage gegeben. Wer gerne risikoarm anlegen möchte, für den besteht die Möglichkeit eines Geldmarktfonds. Diese werden auch sehr gerne als Kapitalanlage genutzt. Es sollte aber berücksichtigt werden, dass eine Kombination aus unterschiedlichen Kapitalanlagen immer für eine regelmäßige Wertsteigerung und für genügend Sicherheit eine gute Verbindung sein kann.

Letztendlich kommt ein Anleger keinesfalls um eine gute Beratung herum, wenn er das Geld in guten Händen wissen möchte. Viele Faktoren spielen in Sachen Geldanlage eine große Rolle. Das eigene Geld und die Finanzen sollten niemals vertrauensselig in fremde Hände gegeben werden. Das Internet kann eine gute Informationsquelle sein, um sich zumindest mit dem Grundwissen des Geldanlegens vertraut zu machen.